Diese Seite benötigt Javascript damit alles perfekt läuft!

KONRAD-ADENAUER-GYMNASIUM

Herzlich Willkommen in Meckenheim!

Begabtenförderung am KAG   


Ansprechpartnerinnen: Frau Klünter und Frau Schlageter

„In jedem Menschen müssen die Kräfte zur größtmöglichen Entfaltung gebracht werden, die in ihm liegen.“ Dieser sozial-anthropologische Ansatz der Herren Herder und Humboldt, der auch ins Schulgesetz Eingang gefunden hat, lässt folgern, dass Begabung gefördert werden muss: „Für jeden das Beste, nicht für jeden das Gleiche!“ Dabei gilt es

  • vorhandene      Interessen und Begabungen wahrzunehmen und zu fördern
  • Wissen      und Können im Spezialgebiet der Schülerinnen und Schüler zu unterstützen
  • ganzheitlich      zu fördern: Sozial-, Selbst- und Sachkompetenz
  • Lern- und      Arbeitstechniken zu verbessern
  • Lernen      und Erfahrungen in einer größeren Gruppe zu sammeln (in und außerhalb der      Schule)

Begabte Schülerinnen und Schüler im sprachlich-literarischen Aufgabenfeld werden, je nach Fach der Begabung, zur Teilnahme an den verschiedenen Bundeswettbewerben angeregt  (z.B. Bundeswettbewerb philosophischer Essay oder Bundeswettbewerb Fremdsprachen). Darüber hinaus gibt es für Englisch und Französisch Austauschprogramme mit Meckenheims Partnerstädten, sowie eine Drittortbegegnung.  

Zusätzlich bietet das KAG in Englisch für die Q1 den Cambridge Advanced English (CAE)-Kurs von Cambridge Language Assessment als AG an (Sprachniveau C1); in Französisch das Sprachdiplom DELF für die Jahrgänge 7-10 (Sprachniveau A1-B2), ebenfalls als AG.  

Für die unteren Jahrgänge werden den Schülerinnen und Schülern der Englisch-Wettbewerb THE BIG CHALLENGE, sowie der Vorlesewettbewerb angeboten.  

In Zukunft soll außerdem der Wettbewerb Jugend debattiert durchgeführt werden.

 

Im MINT Bereich, werden die Schülerinnen und Schüler des KAG u. a. durch eine Zusatzstunde „Forscher-AG“ mit vielen Experimenten und selbständigem wissenschaftlichen Forschen und Arbeiten gefördert. Viele Wettbewerbe im naturwissenschaftlichen Bereich werden angeboten, den Schülerinnen und Schülern wird Raum und Zeit für die Durchführung dieser gegeben.  

In jedem Jahr bieten wir zudem die Teilnahme am Känguru-Wettbewerb der Mathematik an. Der Känguru-Wettbewerb besteht aus Multiple-Choice-Aufgaben, die die Freude an der Mathematik fördern. Die Aufgaben sind in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden aufgeteilt, so dass die Schülerinnen und Schüler sowohl immer Aufgaben schnell und einfach lösen können, aber auch Aufgaben finden, die länger zum Nachdenken anregen. Die interessanten Aufgaben können gut selbstständig gelöst werden und machen viel Spaß. Durch den Wettbewerb wird das selbstständige Lösen und Bearbeiten von Aufgaben im mathematischen Bereich gefördert und ebenso die Freude an der Mathematik gesteigert.  

Im Unterricht gibt es die Möglichkeit durch starke Differenzierung, den Unterrichtsstoff schneller zu erarbeiten, bzw. den Unterrichtsstoff der folgenden Jahrgangsstufe vorzuarbeiten, so dass ein mögliches „Springen“ einfacher wird (Enrichment bzw. Akzeleration).   

Frau Klünter und Frau Schlageter stehen allen Schülerinnen und Schülern, sowie allen Eltern als Gesprächspartner zur Verfügung, wenn es um diesbezügliche Fragen oder Beratungen geht. So ist z.B. über den schulischen Raum hinaus das Projekt „fördern, fordern, forschen“ der Universität Bonn eine Möglichkeit zusätzlicher Förderung, die in Kooperation mit dem KAG und dem jeweiligen Elternhaus ermöglicht werden kann (vgl. hierzu: https://www.fff.uni-bonn.de)